Noske

5.

Wörter, Farben, Bewegung und Stimme als Elemente der ästhetisch-künstlerischen Bildung – nach „Dada“ und „Blauer Reiter“

 

Farbklänge und Klangfarben – Stimme und bewegende Wortspiele sind Elemente innovativer Kunstvermittlung und Zwischentöne für einen abwechslungsreichen Kunstunterricht. 100 Jahre nach Kandinskys "Gelbem Klang" (und „Dada“) inspirieren sie sinnstiftend kunstpädagogisches Handeln. Die Referentin arbeitet seit über 15 Jahren in Münchner Museen, Galerien und einer Hochschule als freie Kunstpädagogin. Schnupperkurs mit viel Raum für eigene Experimente und alle Schulstufen.

 

Referentin: Elisabeth Noske

Durchgang: 14 bis 15.15 Uhr/ 15.30 - 17.00 Uhr

Maximale Teilnehmerzahl: 18

Ort: FAU, Lehrstuhl für Kunstpädagogik, St. Paul, Theatersaal, Raum 00.401

Empfohlen: Bequeme Kleidung, Freude an (farb)klanglichen Experimenten und Malkreide/Buntstifte (Regenbogenfarben).

 

Direkt zur Anmeldung